Hallo Frau Hinterding,

wir möchten Ihnen gerne liebe Grüße von Chocolate und Coffee schicken. Unsere Kinder haben den beiden neue Namen gegeben. Sie heißen jetzt Eddie und Paula. Die Anreise haben sie gut überstanden und sich in ihrem neuen Gehege gut eingewöhnt. Eddie und Paula waren von Anfang an sehr zutraulich. Wenn Sie uns hören, kommen Sie sofort angehoppelt und sind sehr neugierig. Wir wünschen Ihnen und dem Tierschutzverein alles Gute.

Liebe Grüße von Familie Ewers

Hallo liebe Familie Wilde,

nachdem nun einige Zeit vergangen ist, wollten wir uns mal kurz bei Ihnen melden und Ihnen berichten, wie es dem Hundetier ergeht. Er hat sich hier prima eingelebt und versteht sich mit den Katzen gut. Manchmal scheint er sich für eine zu halten, denn er tappst sie als Spielaufforderung an, wie die Katzen es auch machen. Besonders mit dem Kater hat er viel Spaß und sie spielen Kriegen bzw. Balu leckt ihm zwischendurch sehr zum Entsetzen des Katers quer durchs Gesicht. Er ist ein ganzes Stück gewachsen inzwischen und hat hier gaaanz viele Hundefreunde gefunden. Er liebt es, mit ihnen zu spielen und zu toben. Manchmal hat er sogar über Nacht Hundebesuch.Nach wie vor zerlegt er mit enormen Elan Holz in Zahnstocher. Wir haben schon überlegt, ob er im früheren Leben vielleicht ein Biber war.

Anbei ein paar Fotos, die ihn in seiner ganzen Pracht zeigen.

Liebe Grüße aus dem Norden von der anderen Seite der Leine und von Balu

Hallöchen, 

wir wollten uns mal eben fix melden und Euch ein paar Bilder schicken. Püppi / Lea ist so was von lieb, anhänglich, sauber und verschmust. Am ersten Tag (bis heute) hatten wir keine Probleme mit ihr, sie geht zu jedem hin und schnurrt den ganzen Tag. Sie frisst gut, geht regelmäßig auf ihr Klo. Rundherum haben wir die richtige Katze ausgesucht.

LG Petra und Thomas Pätzold und Yannick

Liebe Frau Gunst,

nach Ihrem Besuch gestern bei uns möchte ich mich auch nochmal schriftlich bedanken für die Vermittlung von unserer Lillymaus! Wie Sie ja gestern hoffentlich gesehen haben, hat Lilly sich hier gut eingelebt und genießt es, Chefin des Hofgeländes zu sein. Lilly hat sich von Anfang an recht unkompliziert in ihr neues Zuhause eingefügt und schon nach 2 Tagen konnte ich ohne Hundeleine mit ihr Spaziergänge durch die Felder machen. Wenn sie jetzt im Sommer mal friedlich draußen liegt, frag ich ich mich schon manchmal, ob ihr der Trubel von vielen anderen Hunden aus dem Tierheim in Ungarn fehlt. Ein Hundetrainer machte mir deutlich, dass so ein Hund sehr viel zu bewältigen hat, wenn sich sein Zuhause derart verändert. Deshalb wird regelmäßig geschmust und gestreichelt, was Lilly ja sowieso sehr mag. Auf diesem Wege möchte ich auch das Team des Tierheims in Ungarn lieb grüßen. Und von Lilly bzw. Dorika auch liebe Grüße!!!! Im Anhang sind noch ein paar Fotos von Lilly.

Ganz liebe Grüße!

Maria Warning