Nun lebt Gorby schon etwa ein halbes Jahr bei uns.

Er ist unser zweiter Hund und kam zu uns, nachdem wir unseren ersten Hund wegen einer Tumorerkrankung in rechten Hinterlauf einschläfern mussten . Seit er bei uns ist, hat er sich sehr verändert. Während er sich zu Beginn häufig erschreckt, kaum gefressen hat und zunächst nicht spielen wollte, ist er nun fast wie ausgewechselt. Zu den Futterzeiten stürzt er sich teilweisse auf sein Futter, er erschreckt kaum noch, es sei denn, der abgestellte Staubsauger bewegt sich durch einen Windzug, auch beim Spielen hat sich einiges verändert. Er rasst, wenn wir mit ihn nach hinten auf den Rasen hinter den Haus gehen , über den Rasen und spielt mit den dort liegenen Bällen . Er hat sich wunderbar eingelebt, und wir werden ihn nicht mehr hergeben  

Hallo, 

seit dem 14.01.12 ist  ODIN (vorher FIDO ) jetzt bei uns , und wir können uns keinen besseren Hund wünschen . Odin hat sich super  gut bei uns eingelebt , und er macht uns jeden Tag große Freude. Auto fahren mag er jetzt auch ganz gerne , da er weiß das es dann immer zum Pferdestall geht und da kann er mit den anderen Hunde spielen und mit unseren Pferden toben , was ihm viel Spaß macht. Auch auf dem Hundeplatz ist er einer mit der besten ,er will immer alles richtig machen und das klapp auch sehr gut. Bei unseren spaziergängen können wir ihn auch ableinen ,er bleibt immer in der Nähe  und ist so gut wie immer abrufbar. Die Bedenken die Frau Duval bezüglich unserem Mann im Haus hatte, waren unbegründet, weil die beiden sind ein Herz und eine Seele.  

Wir schicken hiermit viele Güße  und melden uns demnächst wieder    Odin ,  Saskia Wgener  , Kerstin Wegener   und  Andreas Schulz

 

Hallo Sabine, Hallo Stefan.

Heute bekommt ihr endlich Post von Kathy. Ich wohne jetzt schon 2 Wochen bei den Harder`s, und fühle mich dort echt wohl. Petra kocht echt lecker und nur für mich. War gerade auf der Waage im Futterhaus. Ich wiege jetzt 52,5 Kilo ;-))) Hab also in der Zeit die ich hier bin schon 1,5 Kilo zugenommen. Neulich hatte ich doll Bauchweh, aber Frauchen sagt ich hätte selber Schuld. Wer 1 Liter gefrorene Porreesuppe frisst hat nun mal Bauchweh…( hatte ich aus der Küche geklaut)Beim Gassi gehen bin ich immer noch ziemlich daneben, hab allerdings auch schon 2 Hundekumpel, die ich überhaupt nicht  mit meinem Gekläffe beeindrucken konnte. Einen alten Labrador und einen uralten Golden Retriever. Die alten Herren sind sooo cool, dass ich vollkommen entspannt mit ihnen mitgehe. Mein Schwanz heilt auch gut ab, weil ich jetzt einen Rutenschoner trage. Echt häßlich das Teil das Frauchen da genäht hat, aber ich glaube es hilft mir doch. Ach ja mein „Freund“ Jakob… der Alexandersittich. Als ich ihn fangen wollte, hat er mir in meine Nase gebissen. Das hat so wehgetan, dem gehe ich lieber aus dem Weg. Wenn er auf mein Bett geflogen kommt, um Zwiebackkrümel zu klauen, tu ich immer so als ob ich ihn nicht sehe. Besser ist das wohl. Sonst blutet meine Nase wieder. Beim Fernsehen sitze ich auf meinem eigenen Hocker, den ich einfach zu meinem Eigentum erklärt habe ;-))

So das war es erst mal aus Elmshorn

Bis bald Kate.

PS.: Liebe Grüße auch vor Petra und Rolf PPS.: Frauchens gebrochener Finger heilt auch langsam aber sicher.

Liebe Familie Hünefeld,

mit Shadow läuft es super. Sie ist wirklich ein Traumhund!Natürlich ist Shadow bei allen gut angekommen. Sie macht es einem aber auch sehr leicht; so toll, wie sie gehorcht und so verschmust, wie sie ist.In unserer ersten Woche waren wir gleich schon mal zum gegenseitigen Kennenlernen in unserer Tierarztpraxis,auch bei der (vorgetäuschten) Untersuchung durch die Tierärztin blieb Shadow artig, war aber froh, als sie vom Untersuchungstisch wieder herunterkam.Wir gehen jetzt häufiger mit anderen Hundehaltern und ihren Hunden spazieren. Gestern hat Shadow sogar ihren einen Hundefreund zum Spielen aufgefordert. Der hat es aber nicht bemerkt, weil er gerade aus einer Pfütze getrunken hat.Wir nehmen immer ihr Lieblingsspielzeug mit und jagen sie ordentlich über die Wege und Felder. Mit diesem Spielzeug haben wir jetzt endlich das geeignetste Spielzeug für Shadow gefunden; es ist "unkaputtbar", sie kann es gut im Maul tragen und wir können es gut werfen. Das Spielzeug können Sie übrigens auf den Fotos sehen, die ich mitgeschickt habe. Dort sieht man auch, dass Shadow sich gut mit den Hühnern versteht.Da unsere Erde hier sehr lehmhaltig ist, bürsten wir Shadow auch regelmäßig. Auch das lässt sie ohne Protest geschehen, nur setzt sie sich immer hin um zu verhindern, dass ich sie hinten bürste.So ein Hund ist doch ein unerschöpfliches Thema, darum werde ich jetzt noch die Fotos an die Mail hängen und mich dann bald mal wieder melden.

Wir wünschen Ihnen einen ruhigen Silvesterabend und einen guten Start im neuen Jahr.

Viele liebe Grüße,Elke Drescher mit Familie (jetzt zu sechst)